Diese Website verwendet Cookies sowie Piwik zur Erfassung von Nutzerdaten. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Diese Website verwendet Cookies sowie Piwik zur Erfassung von Nutzerdaten. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK

Newsletter

Gesundheitsnachrichten: Apotheken
01. April 2016

Info: So funktioniert die Apotheke

Wie funktionieren deutsche Apotheken und wie bekommen Patienten Medikamente? Ein neuer Flyer beantwortet die häufigsten Fragen von Patienten. Er ist in 12 Sprachen verfügbar.
15. September 2015

Nicht zu kalt, nicht zu heiß, nicht zu hell

Bei der Aufbewahrung von Medikamenten kann man vieles falsch machen. Apotheker und Ärzte raten zur Vorsicht, wenn angebrochene Arzneimittel an ungeeigneten Orten gelegen haben. Denn womöglich wirken sie bei Bedarf nicht mehr richtig und können sogar gesundheitsschädlich sein.
03. Juli 2015

Hitzewelle: Auch Medikamente schützen

Viele Medikamente reagieren empfindlich auf Hitze. Daher sollten Patienten ihren Apotheker fragen, ob und wie Arzneimittel richtig aufzubewahren sind. Vor allem auf längeren Reisen, sollte wärmeempfindliche Medikamente in Kühltaschen (ohnet Kühlemente) gelagert werden.
23. Juni 2015

Wenn der Beipackzettel verunsichert

Die lange Liste an Nebenwirkungen im Beipackzettel hat auf viele Patienten eine abschreckende Wirkung. Apotheker raten dazu, sich nicht vom Beipackzettel verunsichern zu lassen, vor allem nicht wegen der Angabe zu den Häufigkeiten von Nebenwirkungen.
17. Juni 2015

Medikamente und Ramadan - Was ist erlaubt?

Apotheker weisen daraufhin, dass Muslime während des Ramadans auf ihre Medikamenteneinnahme achten sollten. Zwar müssen kranke Muslime nach den religiösen Vorschriften des Korans nicht fasten, wer es trotzdem tut, sollte mit seinem Arzt oder Apotheker Rücksprache halten.
12. Februar 2015

Apothekensterben geht weiter

Seit 2008 sinkt die Anzahl an Apotheken in Deutschland. Ende 2014 zählte die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände nur noch 20.441 Apotheken - der niedrigste Stand seit 1992. Positiv ist nur, dass sich der Trend verlangsamt hat.
21. Januar 2015

Apotheken: Gut beraten?

Auch bei der Einnahme von rezeptfreien Medikamenten sollten Patienten auf Wechselwirkungen achten. Apotheken sind verpflichtet, ihre Kunden aktiv über das gewünschte Medikament zu informieren. Jedoch tun dies nicht alle von sich aus.
12. Januar 2015

Zuzahlungsbefreiungen neu beantragen

Gesetzlich Krankenversicherte müssen für das neue Jahr ihre Befreiung von einer Zuzahlung neu beantragen, da diese immer nur ein Jahr gültig ist. Sobald die finanzielle Belastung für Medikamente bzw. Heil- und Hilfsmittel mehr als zwei Prozent des jährlichen Bruttoeinkommens übersteigen, können Patienten die Zuzahlungsbefreiung beantragen.
Seite 1 von 3